VEGANE LASAGNE (OHNE TOFU | FLEISCHIG)

ritaschweigli, vegane lasagne

Eine vegane Lasagne ohne Tofu & mit viel Geschmack! Viele Leute glauben immer noch das vegan gleich Verzicht bedeutet. Mit dem Rezept könnt ihr ganz schnell das Gegenteil beweisen.Das Gericht weicht ein wenig von meinen anderen ab, da es eher aufwendig ist und ein bisschen Geduld erfordert – ABER es lohnt sich wirklich!

Als ich noch Fleisch gegessen habe, war Lasagne immer einer meiner Favourites und ich war mir fast sicher es nicht so schmackhaft in vegan hinzubekommen. Ich habe mich geirrt! Das kommt zwar nur sehr selten vor (haha), aber tatsächlich habe ich es so gut hinzubekommen, das ich keinen Gedanken mehr an das fleischige Original verschwenden muss.

ritaschweigli, vegane lasagne, bolognese, vegan lasagna

5 von 1 Bewertung
VEGANE LASAGNE
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 
Gericht: lasagna, Main Course
Länder & Regionen: American, Italian, Mediterranean
Zutaten
Lasagne
  • 200 g Lasagneblätter
  • 100 g Soja Sahne
  • 50 g veganer Käse
  • 1 EL Öl
Bolognese
  • 90 g Soja Granulat
  • 3 EL Öl nach Wahl
  • 1 EL Walnüsse gehackt
  • 3 x gewürftelte Tomaten Dosen
  • 3 x Karotten gerieben
  • 2 x Zwiebeln gehackt
  • 1 x Knoblauchzehe gehackt
  • 1 x Porree Stange
  • Paprikapulver, Salz & Pfeffer
  • Frische Petersilie, italienische Kräuter
Anleitungen
Bolognese
  1. Soja Granulat wie auf der Packung angegeben zubereiten und kurz zur Seite stellen. Jetzt Gemüse waschen und klein schneiden. Die Karotten am besten reiben. Die Porree Stange in Ringe schneiden. Ich schneide auch immer das Grüne mit, nur die äußere Schicht ziehe ich nach jedem 3-4 Schnitt runter.

  2. Jetzt großen Topf mit Öl erhitzen und Zwiebel kurz anbraten, dann Knoblauch dazu und weiter braten. Kurz warten und Karotten sowie Porree rein und immer wieder umrühren. Erst ganz zum Schluss das Soja Granulat dazu und kräftig rühren. Hitze eher runter drehen.

  3. Nach ein paar Minuten, wenn alles ein bisschen eingekocht ist die gewürfelten Tomaten dazu. Ich nehme immer zwei Dosen mit Kräutern und eine ohne. Ihr könnt aber auch passierte Tomaten nehmen, was euch lieber ist. Ich mag's bissfester.

  4. Nun können endlich die Gewürze und Kräuter dazu. Mit Salz und Pfeffer braucht ihr nicht zu sparen. Schmeckt es einfach ab, aber es kocht noch ein, also am Anfang lieber ein bisschen vorsichtiger würzen. Die Bolognese sollte jetzt mindestens eine Stunde auf kleiner Flamme köcheln.
Lasagne
  1. Zuerst die Form mit Öl einreiben. Danach mit der ersten Schicht starten:

    1. Bolognese

    2. ein bisschen Käse (gerieben)

    3. ein wenig Soja Sahne

    4. Lasagneblätter

    Diese Steps bis zur vorletzten Schicht wiederholen. Bei der letzten Schicht habe ich den restlichen Käse mit der Sahne vermischt und über die Bolognese gegeben. So wirkt es gleichmäßiger.

  2. Nun muss die Lasagne mit Alufolie überdeckt für ca. 30-40 Minuten bei 190 Grad in den Ofen. Die Alufolie nach 10 Minuten runter nehmen, damit der Käse und die Sahne oben schmelzen können.

  3. Sobald die Lasagne ein bisschen abgekühlt ist, ist sie essfertig!


Die Bolognese ist zwar ein ziemlicher Aufwand, aber “Gut Ding braucht Weile!”.

ritaschweigli, vegane lasagne

ritaschweigli, vegane lasagne

Kommentare

    1. Autor
      des Beitrages
      Rita

      Oh ja bestimmt! 🙂
      Das freut mich voll zu lesen, Gemüselasagne mag ich auch, aber so mag ich sie noch lieber.
      Müsst mir sagen wie sie euch geschmeckt hat! 😀

      Liebste Grüße
      Rita

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.